lb fr pt en de
Priedegten  
19. April 2016

Mit Jesus Christus, dem Ebenbild Gottes, und Maria, die Magnificat singt

Dienstag, 19. April – Pontifikalandacht

Bilder interpretieren die Wirklichkeit. So die Bilder von Muttergottesdarstellungen, die Jacques Schneider in der Kathedrale ausstellt.

Jesus Christus ist die Ikone Gottes, er zeigt den Vater, er ist selber „nach Art des Vaters“. Er lebt eine einzigartige Beziehung zu seinem Vater; er „der an der Brust des Vaters ruht“ bringt Kunde und zeigt den barmherzigen Vater.

Christliches Leben und christliche Gemeinschaft leben aus der Beziehung zu Gott, aus der Intimität im Gebet mit ihm. „Nur Gebet erneuert die Kirche“, sagt Papst Franziskus. Beim barmherzigen Vater lernen wir, wie wir barmherzig sein und unsere Dienste und Mitarbeit in Kirche und Gesellschaft anbieten können.

In der Gebetsschule des Magnificat werden uns Blick und Aufmerksamkeit geschärft für die „Niedrigen“.

Oktavpriedegt vum Henri Hamus, den 19. Abrëll 2016

 

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu