lb fr pt en de
 
19. Dezember 2019

Restaurierung der symphonischen „Haupt“-Orgel der Kathedrale

Unterstützen Sie die vollständige Instandsetzung des Instrumentes mit Ihrer Spende!

Die „Symphonische“ Orgel der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg benötigt dringend eine vollständige Restaurierung!

Seit seinem Bau 1937/38 durch die „Manufacture d’orgues luxembourgeoise G. Haupt“ hat dieses Instrument - mit 106 Registern das größte, das je in Luxemburg gebaut wurde - sämtliche wichtige religiöse und nationale Momente des Landes begleitet, von den alljährlichen Feiern, wie dem Te Deum zum Nationalfeiertag und der „Oktave“, bis hin zu historisch einmaligen Ereignissen, wie dem Te Deum zur Befreiung im Jahr 1945, dem Papstbesuch Johannes Pauls II. im Jahr 1985 oder auch den Prinzenhochzeiten sowie den Begräbnisfeierlichkeiten der Herrscher des Großherzogtums.

Galt das Instrument als unbestrittene Referenz in der luxemburgischen Orgelwelt bis in die 70er Jahre hinein und ist es auch heute noch wertvoller Zeuge des Orgelbaus seiner Zeit, so schreitet doch der Materialverschleiß schon seit Jahren voran. Gegenwärtig sind mehrere seiner 82 noch verbleibenden Register teilweise oder ganz stumm; die elektronische Setzeranlage sowie die elektropneumatische Traktur funktionieren nicht mehr zuverlässig; Probleme bei der Ingangsetzung, stumme Pfeifen sowie Hänger und Heuler gehören mittlerweile zum Alltag; der schlechte Allgemeinzustand des alternden Materials macht auch eine dauerhafte Stimmung des Instruments unmöglich.

Deshalb wurde schon im Jahr 2008 beschlossen, eine vollständige Restaurierung der Orgel der Kathedrale vorzunehmen und nach 10 Jahren Planung und Verhandlungen wurden die Arbeiten, welche sich von der Oktave 2020 bis zu, Advent 2021 erstrecken werden, der österreichischen Manufaktur „Rieger Orgelbau GmbH“ anvertraut. Bei diesem Projekt steht in historischer, musikalischer und technischer Hinsicht viel auf dem Spiel: Ziel ist es, der großen „Haupt“-Orgel ihren früheren Glanz und ihre frühere Ausstrahlung wiederzugeben: die eines nationalen Sakral- und Kultursymbols.

Wenn auch Sie dieses außergewöhnliche Projekt unterstützen und dazu beitragen wollen, der großen „Haupt“-Orgel der Kathedrale neues Leben einzuhauchen, können Sie dies mit einer Spende auf eines der folgenden Konten tun oder durch Scannen des folgenden QR-Codes, welcher Sie direkt zum Konto „Kierchefong“ leitet:

BCEELULL LU43 0019 2655 6855 5000
(Kierchefong / Fabrique d’Eglise Cathédrale)
avec la mention «Projet Restauration Orgue Cathédrale»

CCPLLULL LU64 1111 7017 0305 0000
(Fondation Sainte-Irmine)
avec la mention «Restauration Orgue Cathédrale»

BCEELULL LU24 0019 4655 0203 7000
(Fonds culturel national)
avec la mention (obligatoire) «2019/073 Fabrique d’Eglise de la Cathédrale»

Die Spenden an den Kierchefong, die Fondation Sainte Irmine und den Fonds culturel national sind im Rahmen der gesetzlichen Grenzwerte von der luxemburgischen Einkommensteuer absetzbar.

Herzlichen Dank für jede Zuwendung!

Weitere Informationen

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu