lb fr pt en de
 
6. Mai 2019

„Eine Erzählung, die Geschichte macht“

Der biblische Exodus und seine bleibende Kraft sind Thema der neuen Ausgabe von „Welt und Umwelt der Bibel“

Eine „Erzählung, die Realität fundiert, die Geschichte macht, anstatt sich nur auf sie zu beziehen“, nennt der Ägyptologe und Religionswissenschaftler Prof. Dr. Jan Assmann die Exodus-Erzählung der Hebräischen Bibel. Im Einleitungsbeitrag des neusten Heftes der Zeitschrift Welt und Umwelt der Bibel schreibt er: „Der Exodus spricht im Sinne einer Vergangenheit, von der sich die fortschreitende Gegenwart nie entfernt, weil die... Verbindlichkeit dieser Vergangenheit nie verblasst.“

Damit ist die Ausrichtung des Themen-Heftes „Exodus“ bereits beschrieben: Es geht einerseits um Archäologie und die Frage nach der Historizität, vor allem aber um die Wirkungsgeschichte, die allerdings schon in biblischer Zeit beginnt und deshalb auch religions- und literargeschichtlich von Interesse ist. Sie war und ist ein wichtiges Fundament der Geschichte und Religion Israels. Mehrere Beiträge sind diesen bis in die Gegenwart reichenden historischen Aspekten gewidmet.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirkungsgeschichte im Christentum. Schon die frühe christliche Taufliturgie hat den Zug durch das Wasser und den Neuanfang im gelobten Land aufgegriffen – mit einer starken Abgrenzungstendenz gegenüber dem Judentum.

Dann erlangte die Geschichte vor allem in der Neuzeit wieder Bedeutung: Zunächst bei der Eroberung Amerikas, das von den christlichen Kolonisatoren als „gelobtes Land“ gesehen wurde und die sich selbst in der Rolle der Israeliten als „Landnehmer“ sahen.

Im 20. Jahrhundert spielte der Aufbruch aus der Knechtschaft bei der von Martin Luther King geführten Befreiungsbewegung der Afroamerikaner, in der lateinamerikanischen Befreiungstheologie und in der feministischen Theologie eine wichtige Rolle. Auch zu diesen Aspekten findet sich jeweils ein Beitrag im Heft.

In schematisch gestalteten Übersichten wird sowohl die biblische Exodus-Erzählung zusammengefasst als auch das, was die historischen Wissenschaften an „harten Fakten“ zutage gefördert haben.

Neben dem Themenschwerpunkt gibt es Nachrichten aus der biblischen Archäologie, und die Reihe „Die Bibel in berühmten Gemälden“ widmet sich Francisco de Goya: Die Gefangennahme Christi.


Die Zeitschrift Welt und Umwelt der Bibel kann außer im Abonnement auch einzeln zum Preis von 11,30 Euro im Zeitschriftenfachhandel bezogen werden und direkt bei:
Katholisches Bibelwerk e.V.
Postfach 150 365
D-70076 Stuttgart
E-Mail: bibelinfo bibelwerk.de
Tel. 0049-(0)711-61920-50
www.bibelwerk.de

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu