lb fr pt en de
Wegweiser Jahr C (2015-2016)  
30. Oktober 2016

Armer, reicher Zachäus

Wegweiser zum 30. Sonntag im Jahreskreis

Der Titel klingt zunächst kontrovers. Zachäus: ein reicher Mann. Zu Reichtum kam er aber nicht durch Ehrlichkeit und hartes Arbeiten. Nein er wurde reich, weil er an der Zollstelle mehr gefordert hat als er seinem Chef abgeben musste. Den Rest steckte er in die eigene Tasche. Er hat Leute betrogen, die seine Freunde hätte sein können.

Reicher Zachäus, und doch so arm – keine Freunde, keine Geselligkeit, nur Einsamkeit. Was nützt jeder Reichtum, wenn man ihn nicht mit Freunden teilen kann? Doch die Geschichte bekommt eine Wende. Zachäus lernt Jesus kennen und lädt ihn zu sich ein. Die Leute empörten sich. Jesus isst mit einem Sünder. Aber Jesus ist nicht gekommen, um zu urteilen, sondern um zu heilen. Jesus begegnete ihm nicht mit Ablehnung, sondern mit Liebe und freundlicher Annahme. Genau das brachte den Lebenswandel des Zachäus. Die Geschichte lehrt uns, dass mit Hass und Vergeltung nichts erreicht wird. Ein hervorragendes Beispiel in diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit. Am Schluss der Geschichte heißt es: „Heute ist diesem Haus Heil geschenkt worden.“ Zachäus selbst hat Heil erfahren, in seiner Beziehung zu sich selbst, zu Gott und zu seinen Mitmenschen. Sein Haus war nun offen für alle. Was doch Liebe und Annahme alles bewirken kann!

(Quelle: wort.lu)

Mehr zum Thema: Alle „Wegweiser“-Texte finden Sie hier…

Mehr zum Thema:
- Alle „Wegweiser“-Texte finden Sie in unserem Dossier.

 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu