lb fr pt en de
Wegweiser Jahr C (2015-2016)  
4. Juni 2016

Ein kontrastreiches Szenario

Wegweiser zum 10. Sonntag im Jahreskreis

Lk 7, 11-17

Ein kontrastreiches Szenario: da zieht ein Leichenzug aus einem Städtchen heraus. Eine Frau, die ihren Mann verloren hat, muss nun auch noch ihren einzigen Sohn zu Grabe tragen. Eine tragische Angelegenheit in der damaligen Zeit: sozial hat diese Frau ausgespielt, sie hat niemanden mehr, der für sie sorgt und sich für sie einsetzt. Sie ist quasi selber für die Gesellschaft gestorben. Ein richtiger Todeszug also.

Gleichzeitig zieht eine andere Gruppe in das Städtchen ein: Jesus mit seinen Jüngern und vielen begeisterten Anhängern, die nach jedem Wunder, das er wirkt, mehr werden. Ein richtiger Zug des Lebens also. Und auf einmal treffen diese beiden Züge aufeinander. Der Zug des Lebens und der Zug des Todes. Und wer weicht zurück? Wer gewinnt? Das Leben! Jesus lässt sich nicht vom Tod aufhalten. Er stoppt den Zug. Er stellt sich dem Tod, der Trauer und der Verzweiflung in den Weg. Er nimmt den Schmerz wahr und lässt sich davon berühren. Dass er den toten Sohn wieder lebendig macht und somit auch der Mutter das (soziale) Leben wiedergibt, übersteigt unsere Vorstellungskraft. Aber dass er alles Erdenkliche tut, um dem verzweifelten Menschen wieder eine Zukunft zu geben, das darf uns auch inspirieren.

(Quelle: wort.lu)

Mehr zum Thema: Alle „Wegweiser“-Texte finden Sie hier…

Mireille SIGAL
mireille.sigal cathol.lu
 
Ä e r z b i s t u m    L ë t z e b u e r g   .   A r c h e v ê c h é   d e   L u x e m b o u r g    .   
YouTube
SoundCloud
Twitter
Instagram
Facebook
Flickr
WhatsApp 352 691 12 97 76
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
5 avenue Marie-Thérèse
Bâtiment H, 1er Étage
L-2132 Luxembourg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu